The Dream Life Lab Logo

5% Aller Umsätze Von The Dream Life Lab Werden An Pro­jekte Gespendet, Die Sich Für Die Street Dogs Auf Koh Samui Einsetzen.

c
Ein kleiner Rückblick

2010 reisten wir zum ersten Mal nach Thailand und genau zu diesem Zeitpunkt haben wir unser Herz verloren (bedingungslos!)

- An Die Vielen Liebenswerten Street Dogs.
Jeden Abend kamen wir mit schwarzen Händen (wer Street Dogs streichelt weiß, wovon wir reden) wieder in unserem Bungalow an. Glücklich und erfüllt, durch die Lebensfreude, die die Hunde ausstrahlten, aber gleichzeitig zutiefst betroffen über das Leid, das viele dieser Hunde ertragen mussten. Diese Gefühle lösten eine große Überforderung und Hilfslosigkeit in uns aus (…ja, wir hätten alle Dogs liebend gerne mit nach Hause genommen).

Während weiterer Reisen in verschiedene Länder, besuchten wir Tierschutzorganisationen vor Ort, um besser zu verstehen, wie Hilfe aussehen kann und was wirklich einen Unterschied für die Tiere bewirkt. Die Menschen, die wir dort kennenlernen durften, leisten eine so unglaublich wichtige und wertvolle Arbeit und uns war von Beginn an klar, dass wir mehr tun wollen und auch mehr tun müssen.
c
Unsere Story begann 2014

mit der Adoption unserer ersten Hündin Mila begann unsere Story und die Motivation wurde noch größer uns für hilfsbedürftige Hunde einzusetzen.

Tierschutz wurde zu einem festen Bestand­teil unseres Lebens.

Unser Ziel ist eine Welt, in der kein Tier leiden muss.
Sie sollten weder hilflos auf Straßen leben, noch für unsere Ernährung, Kleidung oder unser Entertainment missbraucht werden. Nach diesem Grundsatz haben wir unser Leben und Handeln ausgerichtet. Dabei sind wir selbst nicht zu jedem Zeitpunkt perfekt, allerdings immer hinterfragend und strebend nach Verbesserung.

Wir Sind Davon Überzeugt, Dass Jeder Einzelne Mit Seinen Entscheidungen Und Handlungen Einen Unterschied Bewirken Kann.

Jeder Tierhilfsorganisation mangelt es an Spenden – ohne die notwendigen finanziellen Mittel ist die Hilfe vor Ort nahezu unmöglich. Und genau daraus entstand einer unserer größten Antriebe. Unsere Vision und unser Ziel ist es, durch ein profitables Business noch mehr zurückgeben zu können.
Wir alle können etwas bewirken!
Mit unserer Passion bauten wir The Dream Life Lab auf, das Frauen dabei unterstützt, sich ein eigenes Online-Business aufzubauen und damit ihr Dream Life zu leben.

Doch gleichzeitig möchten wir unsere finanziellen Möglichkeiten nutzen, um bereits bestehende Organisationen vor Ort bei ihrer Arbeit zu unterstützen, die sich um das Wohl von Tieren, insbesondere Hunden, mit ganzem Herzen einsetzen. 

Wir leben selbst auf Koh Samui, unterstützen auch privat die nachfolgenden Projekte und kennen die wertvolle Arbeit dieser Menschen, die dahinter steckt.

proud supporters

5% Aller Umsätze Von The Dream Life Lab Werden An Projekte Gespendet, Die Sich Für Die Street Dogs Auf Koh Samui In Thailand Einsetzen.

PROUD SUPPORTERS

ELFES WORLD

Ein Zufluchtsort für 580 Hunde – Von Koh Samuis Straßen und aus dem illegalen Hundefleischhandel gerettet

Wie alles begann

Im Jahr 2000 machte Elfe einen 2-monatigen Zwischenstopp auf Koh Samui, bevor sie anschließend dauerhaft in Australien leben wollte. Auf Koh Samui fand sie Gelegenheitsjobs und nahm ihren ersten Hund Madam bei sich auf. Es wurden mehr und mehr Notfälle, die Elfe bei sich aufnahm, bis sie im Südwesten der Insel ein Stück Land pachtete und somit den Grundstein für die Auffangstation ElfesWorld legte.

Von 2012 – 2014 nahm sie mit einem sehr kleinen Team 450 Hunde auf (darunter auch Coco und Suay), die aus dem illegalen Hundefleischhandel gerettet wurden und in riesigen Massenauffanglagern unter extrem schlechten Bedingungen leben mussten. Ihre Überlebenschancen in diesem Umfeld waren äußerst gering.
Elfe ist rund um die Uhr für sie da, denn die Versorgung der Schützlinge ist zu ihrer Lebensaufgabe geworden. Die Hunde leben in Gruppen, ihre Gehege sind mit Bambusbänken und überdachten Liegeflächen ausgestattet. Einige leben bei Elfe am Haus, vorrangig die sehr kleinen, kranken und schwachen Tiere. Sie ist dankbar für das, was sie in den Jahren mit Hilfe von lieben Helfern, Paten und Spendern für die Hunde erreichen konnte. Ihre Tiere gesund und glücklich zu sehen, ob bei sich oder in ihren neuen zuhause in Europa, Kanada oder USA sind für sie der schönste Lohn für all' die Arbeit, Sorgen und Nöte.

Aktuell leben bei ElfesWorld 580 Hunde, deren Versorgung ausschließlich über Spenden finanziert wird (Futter, Unterbringung, Helfer und tierärztliche Versorgung verschlingen große Summen). Es ist jeden Monat eine wahre Herausforderung, alle Bäuchlein zu füllen und die Tiere gesund sowie das Asyl intakt zu halten. Ohne finanzielle Unterstützung ist es nicht möglich, für die Tiere zu sorgen.

Aktuelle Einblicke in ihre Auffangstation für Not leidende Tiere und Möglichkeiten, wie du ihre Arbeit unterstützen kannst, findest du hier:

ROB’S DOGS

Sterilisation sowie Rehabilitation von heimatlosen Tieren

Rob's Dogs Ziel ist es, Spenden zu sammeln und diese an Organisationen auszuzahlen, die kostenlose Sterilisierungen für Street Dogs & Cats durchführen, sowie für Tiere von Besitzern mit niedrigem Einkommen.

Ihre Mission ist es, verschiedene Tierschutzgruppen auf der ganzen Welt zu finanzieren, die daran arbeiten, das Leiden von Tieren zu verringern, indem sie misshandelte, verlassene oder heimatlose Tiere versorgen. Dazu gehören Notfall- und laufende medizinische Versorgung sowie Sterilisationsprogramme vor Ort, um die Anzahl der Hunde zu reduzieren, die ohne Zuhause unter schweren Bedingungen auf der Straße leben.

Aktuell sammelt Rob’s Dogs Spenden, um eine dauerhafte Sterilisationsklinik auf Koh Samui zu eröffnen, die diese Eingriffe kostenlos durchführen kann.

Wie alles begann

Rob’s Dogs begann inoffiziell im Jahr 2013, als Rob’s Witwe Rebecca Bali besuchte und zutiefst beunruhigt über die Vernachlässigung und den Missbrauch von Straßenhunden vor Ort war.

Anfang 2014 zog sie nach Bali, um sich ehrenamtlich in einer dort ansässigen Tierschutzorganisation zu engagieren. Während ihrer Zeit auf Bali erkannte Rebecca, dass die Wurzel aller Probleme unerwünschte Hunde waren – wenn wir mehr Hunde sterilisieren könnten, würden weniger Hunde geboren werden, die ein vernachlässigtes Leben auf der Straße erleiden würden. Rebecca konzentrierte sich in dieser Zeit hauptsächlich auf das Sterilisationsprogramm von BARC.

Seit 2016 lebt Rebecca mit ihrem Hund auf Koh Samui und gründete mit dem Nachlass ihres Mannes Rob´s Dogs.

Mehr über ihre bedingungslose Liebe zum Tierschutz, ihre Projekte und Möglichkeiten zur Unterstützung erfährst du hier:

SAMUI STREET DOGS

Am alten Pier in Pang Ka auf Koh Samui werden täglich über 100 Straßenhunde versorgt.

Julia, Rod und ihr kleines Team versorgen am Pier täglich über 100 ungewollte Hunde und Welpen mit frischem Wasser, Futter und Medikamenten. Sie bauen Hütten zum Schutz und versorgen kranke oder verletzte Hunde.

Wie alles begann

Das Pier entdeckten die beiden zum ersten Mal, als sie 2016 in ihrem Urlaub nach Samui kamen. Sie verliebten sich sofort in all die Hunde dort und besuchten sie ab diesem Moment jedes Mal, wenn sie nach Samui zurückgekommen sind. Am Pier lernten sie Paul und Ae kennen, die dreimal pro Woche die Hunde dort fütterten.

Als die beiden 2018 auf die Insel auswanderten, fragten Paul und Ae, ob sie an einigen zusätzlichen Tagen bei der Versorgung der Hunde unterstützen möchten. Natürlich haben sie ja gesagt!

Vor Covid lebten am Pier etwa 60 Hunde, heute sind es weit über 100, die auf ihre Hilfe angewiesen sind.

Mittlerweile besteht die Gruppe aus 6 Helfern, die jeden Tag zum Pier gehen, um den Hunden Essen und frisches, sauberes Wasser zu geben. Kleinere Wunden und Krankheiten versorgen sie medizinisch vor Ort und bei Bedarf bringen sie die Hunde auch zum Tierarzt.

Wenn Menschen irgendwo auf Koh Samui einen verletzten oder kranken Straßenhund sehen, werden Julia und Rod oft kontaktiert und gehen los, um das Tier zu finden, einzufangen und zu einem Tierarzt bringen.

Ihre kleine Gruppe aus Helfern ist ausschließlich auf Spenden angewiesen, die sie glücklicherweise zu einem kleinen Teil aus örtlichen Tierheimen erhalten. Ihr großes Ziel ist jedoch, durch finanzielle Zuwendungen in Zukunft die Versorgung der Tiere autark übernehmen zu können, um so noch mehr Tieren in Not helfen zu können.

Unser großer Traum

Etwas Zu Erschaffen, Das Den Hunger Und Das Leid Der Street Dogs Auf Koh Samui Verringert. Den Grundstein Für Diesen Traum Konnten Wir Mit The Dream Life Lab Legen.

Der klare Antrieb für unseren Erfolg und Teil unserer großen Vision ist es, mit unserer Passion ein Unternehmen aufzubauen, das Frauen dabei unterstützt, sich ein eigenes Online-Business aufzubauen und gleichzeitig die finanziellen Mittel erwirtschaftet, um Organisationen die bereits da sind und großartige Arbeit leisten, mit den Mitteln zu versorgen, die sie benötigen, um einen echten Unterschied für die Tiere zu machen!

Du kannst auch unabhängig von The Dream Life Lab direkt an die jeweiligen Organisationen spenden. Keine Spende ist zu klein, ganz im Gegenteil:

Jeder Betrag kann Leben retten!

Gemeinsam können wir so viel Gutes bewirken und Straßenhunden, die ihrer Lage hilflos ausgeliefert sind, ein lebenswertes Leben schenken.

5% für Street dogs

5% unseres Umsatzes spenden wir an Tierschutzorganisationen, die sich um Not leidende Straßenhunde auf Koh Samui kümmern.
learn more

stay up-to-date

Insider-Tipps, News aus dem Lab, Motivation und Inspiration direkt in dein Email-Postfach. You don’t wanna miss this – Join us now!
COPYRIGHT ©2022 THE DREAM LIFE LAB | ALL RIGHTS RESERVED
cross
error:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram